Aktuelles - Ältere Beiträge



Vortrag - Wald im Klimawandel

Unser Wald: Bedroht durch den Klimawandel – Welche Chancen bieten sich dennoch?

 

Eine hochkarätige Informationsveranstaltung mit dem Leiter des Institutes für Waldwachstum und Waldbau am Bundesforschungszentrum für Wald, Dr. Silvio Schüler veranschaulicht nicht nur die Schattenseiten des nicht aufzuhaltenden Klimawandels, sondern zeigt auch positive Auswirkungen, auf die wir uns jedoch auch vorbereiten sollten.

 

Herr Schüler hat in den vergangenen elf Jahren am BFW bereits 20 Projekte geleitet, meist mit starkem Praxisbezug, wie etwa die Etablierung der Onlineplattform www.herkunftsberatung.at, die Eichenherkunftsversuche und Forschung zu trockenresistenten Herkünften. Vor diesem Hintergrund arbeitet er an den Waldbaukonzepten für die Zukunft. Die zentralen Themen sind Klimawandel, Produktivität und Bioökonomie.

 

Organisiert wurde diese interessante Veranstaltung in Kooperation von den beiden Klima- und Energie-Modellregionen Lieser- Maltatal und Millstätter See. Weiters wurde eine Akku-Profisäge von Stihl im Wert von ca. € 750,-- unter den BesucherInnen verlost.



Sanierungsscheck 2018 - Förderung neu

Kürzlich sind die neuen Förderrichtlinien für den Sanierungsscheck 2018 erschienen. In diesem Rahmen werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind, gefördert.

 

Beispiele für förderungsfähige Sanierungsmaßnahmen: 

  • Dämmung der Außenwände 
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches 
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens 
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren 
  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Koks und Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah-/Fernwärme, thermische Solaranlage

Die Umsetzung einer Einzelbaumaßnahme (Fenstertausch, Dämmung oberste/unterste Geschoßdecke) ist NUR in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen Heizungssystems möglich.

Bei gut gedämmten Gebäuden gibt es für die Umstellung des Heizsystems den „Raus aus Öl Bonus“ in einem Ausmaß von € 5.000,--.