Aktuelles


Blühende Straßen

Europäische Mobilitätswoche - Der Kindergarten und die Volksschule in Obermillstatt machten mit!

 

Der Straßenraum ist nicht nur Verkehrsfläche für Autos, sondern auch Lebensraum und Schulweg für unsere Kinder. Um darauf aufmerksam zu machen, schmückten die Kinder gemeinsam die grauen Straßenflächen auf dem Weg zur Schule und zum Kindergarten. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt und so haben die Kinder mit großem Engagement die Flächen gestaltet und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Kindergartenpädagogin Manuela Söllnbauer hat die Aktion koordiniert und die Kinder bestens auf den Tag vorbereitet. Unterstützt wurde die Aktion vom Klimabündnis Kärnten und der KEM Millstätter See.

 

Durch die Aktion im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche wird die Aufmerksamkeit aller VerkehrsteilnehmerInnen erhöht und gleichzeitig Bewusstsein dafür geschaffen, dass hier Kinder unterwegs sind. Ein attraktives und sicheres Kindergarten- und Schulumfeld ist die Grundlage dafür, dass mehr Kinder zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Es sollen damit auch die Eltern erreicht werden, um so ein sichtbares Zeichen für einen selbständigen Schulweg/Kindergartenweg zu setzen. Weniger „Elterntaxis“ dafür mehr FußgängerInnen sind ein Ziel der Aktion.



1. Spittaler Vereinsmesse

Am 23.09. und 24.09. findet jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr in Spittal die 1. Vereinsmesse statt.

 

Bei der 1. Spittaler Vereinsmesse werden die KEM Millstätter See und die KLAR! Nockregion ebenfalls am Freitag den 23.09 mit einem Stand dabei sein!

 

Kommt in Strömen und erfahrt mehr über die zahlreichen Vereine der Stadt, die Möglichkeit Veranstaltungen klimafreundlich zu machen und wie Klimawandelanpassung auch im Vereinsleben immer gegenwärtiger wird. Natürlich gibt es auch Informationen wie man sich aktiv in die Bereiche Klimaschutz und Klimawandelanpassung einbringen kann.



Kick Off Klimawandelanpassungscheck

Auftaktveranstaltung zum Klimawandelanpassungscheck mit den GemeindevertreterInnen, den Teams der Boku-Wien und der Nockregion.

 

Die Gemeinden der Nockregion stellen sich den Herausforderungen hinsichtlich der Auswirkungen des Klimawandels. Die diversen Ausgangslagen verlangen die detaillierte individuelle Betrachtung jeder einzelnen Gemeinde und relevanter Sektoren um sinnvolle weiterführende Maßnahmen zu setzen und sich als gesamte Region vorausschauend anpassen zu können.

 

Der Klimawandelanpassungscheck wird wissenschaftlich von ExpertInnen der BOKU Wien über 18 Monate begleitet und soll Handlungsempfehlungen für jede Gemeinde erarbeiten. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurden auf Basis fachlicher Grundlagen in Arbeitsgruppen die Herausforderungen der Region diskutiert.

 

Der Klimawandelanpassungscheck ist eine zentrale Maßnahme der KLAR! Nockregion. Die Durchführung erfolgt aber natürliche in enger Abstimmung mit den KEM-Regionen.



OeMAG Förderung für Photovoltaik und Stromspeicher

Am 21.06.2022 startet der 2. Fördercall der OeMAG Förderung

 

Der erste Fördercall (EAG Investitionszuschüsse) für Photovoltaik und Stromspeicher in der Kategorie A (bis 10 kWp) hat vom 21.04. bis 19.05.2022 stattgefunden. Aufgrund des enormen Andranges war der Fördertopf bereits nach 9 Minuten ausgeschöpft! (Reihung nach Zeitpunkt der Ticketziehung).

 

Der nächste Fördercall (Kategorien A und B) mit deutlich aufgestocktem Förderbudget beginnt bereits wieder am 21.06.2022 um 17:00 Uhr MESZ.

 

Die erforderlichen Unterlagen zeitgerecht vorbereiten.



Eindrücke vom Spittaler Umwelttag

Vielen Dank an die Stadt Spittal für die Initiative des 1. Umwelttages der Stadt!

 

Mit dabei waren u.a.:

  • Stadt Spittal - Umweltinitiativen der Stadtgemeinde
  • Recyclinghof - Infos zum Recyclinghof mit Müllauto
  • Abfallwirtschaftsverband - Alles rund ums Mülltrennen, Sammelstelle für Batterien
  • Weltladen - u.a. mit Eistee, Klimaschokolade, Klimaquiz u. mobilen Modenschau.
  • JuSe-Spittal - selbstgemachte Klimasnacks
  • KLAR! Nockregion - Infos zur Klimawandelanpassung
  • KEM-Millstätter See - Infos zu Umstieg auf alternative Energieformen

 

Wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung.



Klimabündnis-Kindergarten Obermillstatt

Der Kindergarten in Obermillstatt nimmt nun auch am Klimabündnis Programm teil.

 

Das Klimabündnis Kärnten ist eines von vier Klimaschutz-Landesprogrammen und betreut neben Gemeinden und Betrieben auch Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen. Neuer Klimabündnis-Partner ist jetzt auch der Kindergarten Millstatt.

 

Das wurde im Rahmen einer kleinen Beitrittsfeier mit Klimaschutz-Landesrätin Sara Schaar, Bürgermeister Alexander Thoma, Vize-Bürgermeister Albert Burgstaller, Gemeindevorstand Norbert Santner, Christian Salmhofer, Elfriede Obereder (beide Klimabündnis Kärnten) und KEM-Manager Georg Oberzaucher (KEM Millstätter See) gefeiert.



KEM/KLAR! Infostand am Spittaler Umwelttag

Gemeinsam mit der KLAR! Nockregion gibt es Infos rund um Klimaschutz und Klimawandelanpassung

 

Umwelttag Spittal

03. Juni von 10:00 bis 13:00 Uhr

Burgplatz vor dem Schloss Porcia

  • Stadt Spittal - Umweltinitiativen der Stadtgemeinde
  • Recyclinghof - Infos zum Recyclinghof mit Müllauto
  • Abfallwirtschaftsverband - Alles rund ums Mülltrennen, Sammelstelle für Batterien
  • Weltladen - u.a. mit Eistee, Klimaschokolade, Klimaquiz u. mobilen Modenschau.
  • JuSe-Spittal - selbstgemachte Klimasnacks
  • KLAR! Nockregion - Infos zur Klimawandelanpassung
  • KEM-Millstätter See - Infos zu Umstieg auf alternative Energieformen


KEM - Kärnten Veranstaltung "Was essen wir morgen? Mit Onlineübertragung

Kostenlose Informationsveranstaltung der Klima- und Energie-Modellregionen aus Kärnten am 08.06.2022 um 18:00 Uhr auf der Burg Glanegg mit Onlineübertragung.

 

Dieser Informationsabend widmet sich dem Thema Ernährung. Wie wirken sich Krieg, Klimakrise und Teuerung auf unsere Ernährung aus?

 

Moderiert wird die Veranstaltung von der Agrarökologin Anna Strobach. Sie gibt auch einen Einblick in die Vielfalt des Ernährungssystems. Anschließend werden Klimagespräche mit Hannes Tomic, Bio-Bauer und Pionier aus Völkermarkt und Štefan Merkač, Bio-Bauer, Ökologe sowie Mitbegründer vom Gšeft in St. Michael ob Bleiburg und vom Weltacker geführt.

 

  • Was ist ein nachhaltiges und krisensicheres Ernährungssystem?
  • Welche Möglichkeit haben Konsumenten und Konsumentinnen, die Regionalität zu stärken?
  • Kann Bio die Welt ernähren?
  • Wie wirkt sich der Ukrainekrieg auf unser Ernährungssystem aus?
  • Welche Rolle spielt der Fleischkonsum im Klimaschutz?

 

Nähere Informationen sowie den Link zur Veranstaltung gibt es unter www.kem-kaernten.at.



PV-Förderung Übergangslösung

Übergangslösung der Förderung für PV-Anlagen die vor 20.04.2022 beauftragt wurden.

 

Neuigkeiten für all jene, die mit ihrer Photovoltaik-Anlage auf eine Übergangslösung von der Förderaktion PV 2020-2022 auf die Förderung gemäß EAG gewartet haben.

Sie ist nun da und gilt für

 

1. PV-Anlagen, für die bereits im Rahmen der Förderungsaktion „Photovoltaik-Anlagen 2020-2022“ des Klima- und Energiefonds eine Registrierung erfolgt ist, die aber innerhalb der 12-Wochen-Frist nicht umgesetzt werden konnten bzw. können und deren Registrierung deshalb nach dem 08.04.2022 abgelaufen ist bzw. ablaufen wird.

 

2. PV-Anlagen, deren Beauftragung im Zeitraum von 22.12.2020 bis 20.04.2022 erfolgt ist.



E-Motion - E-Bike Event in Seeboden

Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung der E-Motion 2022.

 

Auf dem Expo-Gelände beim Seezentrum in Seeboden am M.S. präsentierten  Hersteller von E-Bikes ihre aktuellsten Modelle und standen für Fragen zur Verfügung – Testfahrt inklusive. Ausgebildete Guides begleiten die Teilnehmer auf den neuesten E-Bikes, E-Trekking-Bikes und sogar E-Rennrädern zu den schönsten Logenplätzen am Millstätter See.

 

Ein abwechslungsreiches Angebot an weiteren Veranstaltungen rundete das Programm ab: Neben Rad-Shows internationaler BIKE Profis wie Tom Öhler und Stefan Müller kamen auf dem Kinder-Parcours kleine Radler sanft in Fahrt und holen sich Tipps und Tricks von den Profis.



KEM Stand – Alternative Mobilitätsformen am Autosalon mit Bikeopening

KEM Stand – Alternative Mobilitätsformen am Autosalon mit Bikeopening in Spittal/Drau

 

Mit einem eigenen Stand waren die drei Klima- und Energiemodellregionen der Nockregion in der Bezirkshauptstadt mit dabei.

 

Es gab Informationen rund um Alternativen zum PKW mit Verbrennungsmotor (E-Mobilität, E-Carsharing, Nockmobil, ÖV, Radfahren, etc.) aber auch zu erneuerbaren Energieträgern (PV, Heizungsumstellung) und Energieeffizienz sowie viele interessante Gespräche.

 

KEM Lieser- Maltatal - Hermann Florian

KEM Nockberge und die Um-Welt - Julia Tschabuschnig

KEM Millstätter See - Georg Oberzaucher



© TVB Spittal (Symbolfoto 3 Nockbikeparker)
© TVB Spittal (Symbolfoto 3 Nockbikeparker)

I bike my Spittal - Plakataktion Gewinnspiel

Informationen zum Gewinnspiel für teilnehmende Betriebe

 

Mit der Initiative der Radlobby Spittal in Kooperation mit der Stadtgemeinde und der Klima- und Energie-Modellregion Millstätter See soll die Bereitschaft zum Fahrradfahren erhöht werden. Ob zur Arbeit, zum Einkauf, in die Schule oder in der Freizeit – immer mehr Spittalerinnen und Spittaler sollen animiert werden, das Fahrrad als Verkehrsmittel zu nutzen.

 

Gestartet wird die Aktion mit dem Radaktionstag „Biken statt Tanken“ am 30.04.2022 in der Spittaler Innenstadt. Mit einem interessanten Rahmenprogramm und zahlreichen Projektpartnern dreht sich alles um das Thema Radfahren.

 

Mit der Plakat-Kampagne „I bike Spittal“ soll auch längerfristig für die umweltfreundliche Mobilität per Rad geworben werden. Als Dankeschön für die Unterstützung der Initiative „I bike my Spittal“ verlost die KEM Millstätter See unter den Betrieben die Plakate der Aktion ausstellen einen „Nockbike Parker für 4 Fahrräder“ im Wert von ca. € 600,00

 

Einfach Plakate aufhängen und online fürs Gewinnspiel registrieren:

 



Radaktionstag "Biken statt tanken"

"Biken statt tanken" - Radaktionstag im Stadtpark Spittal

 

Ein paar Eindrücke von der tollen Veranstaltung gemeinsam mit der Radlobby und der Stadtgemeinde. Perfektes Wetter, ein interessantes Rahmenprogramm, gute regionale Verpflegung und beste Stimmung lassen sehr positiv auf den gelungen Radaktionstag zurückblicken.

 

 

Fotos © Erich Auer



Rad-Aktionstag - Biken statt tanken

Biken statt tanken – autofrei durch Spittal

 

Unter dem Motto „Biken statt tanken“ findet am Samstag, dem 30. April 2022 ein autofreier Tag in Spittal statt. Jede(r) ist eingeladen, an diesem Tag auf das Auto zu verzichten und sich per Fahrrad oder zu Fuß zu bewegen – die Stadt und die Umwelt wird es uns danken. 

 

Wann: Samstag, 30. April 2022; 10 – 15 Uhr (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 3.6. 13 – 17 Uhr)

Wo: Autofreie Tiroler Straße (Burgplatz – Egarter Platz) und Stadtpark

 

Programm:

  • Radler-Frühstück (von 10 – 12 Uhr) solange der Vorrat reicht Bitte Picknick-Decke mitbringen!
  • Programm für Kinder und Jugendliche
  • Rad-Parcours
  • Rikscha- und Lastenrad-Fahrten
  • Rad-Service-Check
  • Schnellkurs „Patschen flicken“
  • Kletterturm des Alpenvereins
  • Gewinnspiel
  • u.v.m.
  • gleichzeitig findet eine Pflanzentauschbörse statt

 

Veranstaltet von Radlobby Spittal, gemeinsam mit Stadtgemeinde Spittal und KEM Klima- und Energie-Modellregion Millstätter See

 

Mit dabei: die AV-Jugend, das JuSe, die Pfadfinder, der Kneipp-Bund, der Verein Weltladen sowie die Polizei mit hilfreichen Tipps zum Thema Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer.



Download
Infoblatt Klimafreundliche Veranstaltungen
2020-11-20 KEM - Klimafreundliche Verans
Adobe Acrobat Dokument 554.0 KB

Klimafreundliche Veranstaltungen

Klimafreundliche Veranstaltungen bringen viele Vorteile mit sich. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzt, wird feststellen, dass viele Aspekte ohne großen Mehraufwand umsetzbar sind und bei guter Planung sogar die Effizienz von Veranstaltungen deutlich gesteigert werden kann.

 

Vorteile:

  • Beitrag zur Bewusstseinsbildung der BesucherInnen für einen nachhaltigen Lebensstil
  • Beitrag zur Erreichung der Klimaziele
  • Einsparung von Ressourcen
  • Reduktion von Abfällen
  • Steigerung der regionalen Wertschöpfung (Verwendung lokaler Produkte, Vernetzung regionaler AnbieterInnen)
  • Qualitätssteigerung der Veranstaltung (z.B. Geschirr statt Einwegartikel)
  • Steigerung der Effizienz bei der Veranstaltungsplanung und Durchführung
  • Imagegewinn Anreiz für ProjektpartnerInnen (Sponsoring)
  • Anreiz für Medienberichterstattung
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Für ein gutes Gefühl

Erste Details bei der Umsetzung können Sie dem Infoblatt (linke Spalte) entnehmen.

 

Für VeranstalterInnen aus den Gemeinden der Klima- und Energie-Modellregion Millstätter See (Baldramsdorf, Lendorf, Millstatt am See, Seeboden am Millstätter See und Spittal an der Drau) steht Ihnen der KEM-Manager DI Georg Oberzaucher gerne beratend zur Seite.



Online Info-Veranstaltung - Raus aus Öl und Gas -  Die neuen Förderungen

Kostenlose Online-Informationsveranstaltung der Klima- und Energie-Modellregionen aus Kärnten am 07.02.2022 um 18:00 Uhr.

 

Dieser Informationsabend widmet sich den häufigsten Fragen die bei dem Umstieg von einem fossilen zu einem erneuerbaren Heizsystem im Eigenheim auftreten: Welche Alternativen zu Öl und Gas sind bei meinem Gebäude sinnvoll? Wo und wie bekomme ich Unterstützung? Welche Förderungen gibt es?

 

In einem lockeren Gesprächsformat werden FachexpertInnen auf die wichtigsten Fragen eingehen und diese beantworten. Im Rahmen der Veranstaltung ist es wieder möglich Fragen zu stellen.

 

Nähere Informationen sowie den Link zur Veranstaltung gibt es unter www.kem-kaernten.at.



Biomasse Plattform Nockregion

Mit einem weiteren Kooperationsprojekt der Klima- und Energie-Modellregionen der Nockregion wurde eine neue Plattform zur regionalen Vermarktung von Biomasse Brennstoffen geschaffen.

 

Die Online-Plattform der Nockregion bringt AnbieterInnen und KäuferInnen von Biomasse in Form von Scheitholz, Hackschnitzel, Rundholz oder Pellets zusammen. Die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe können auf einfache Weise und kostenlos ihre Angebote präsentieren und ihre Produkte auf kürzestem Weg an die KundInnen verkaufen.

 

Die Haushalte in der Nockregion haben somit die Möglichkeit direkt Biomasse und damit erneuerbare Energie zu kaufen und zusätzlich die Wertschöpfung in der Region zu belassen. Vorteile im Überblick:

 

 Einfach AnbieterInnen der Region finden

 Kurze Transportwege

 Wertschöpfung bleibt in der Region

 Kostenloses Angebot

 Fördert den Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger

 

Die Datenbank und weitere Informationen sind unter www.biomasse-nockregion.at zu finden. Derzeit befindet sich die Datenbank noch im Aufbau und eine Anmeldung für weitere Betriebe ist jederzeit möglich.



Ökologische Betriebsberatung

Die Wirtschaftskammer fördert eine energie- und umwelttechnische Beratung für Mitgliedsbetriebe

 

Schwerpunkte der Förderung: Reduktion Stromverbrauch, Reduktion Energieeinsatz, Reduktion fossiler Energieträger, Einsatz erneuerbarer Energieträger, Recycling, Abfallvermeidung, etc.

 

Förderhöhe € 500,-- bzw. max. 75 %

 

Antrag vor Beginn der Beratung

 

Beratung innerhalb von 12 Wochen bzw. bis max. 30.04.2022 

 

Hinweis: Auch das Land Kärnten fördert betriebliche Beratungen im Rahmen des ökofit Programmes. Weitere Informationen zu ökofit Beratungen unter: 

 

https://www.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=119&subthema=152&detail=866



Die Eckdaten der E-Tankstelle:

  • DC FastCharger mit 2 Ladepunkten bis max. 120 kW Gleichstrom
  • AC Ladeterminal mit 2 Ladepunkten bis max. 22 kW Wechselstrom
  • die Ladesäulen sind für die drei Steckertypen - Typ 2, CCS und CHAdeMO geeignet
  • die Bezahlung erfolgt mit allen gängigen
  • Bankomat- oder Kreditkarten ohne Registrierung
  • für die Anlage wird ausschließlich zertifizierter Ökostrom bezogen

E-Tankstelle in Millstatt am See

Im November wurde am Parkplatz des Badehauses in Millstatt die neue E-Tankstelle eröffnet. Mit zwei PKW-Ladesäulen mit insgesamt 4 Ladepunkten für die gängigen Steckertypen wird ein sichtbares Zeichen zur Förderung der Elektromobilität gesetzt.

 

Mit einer Wechselstromladesäule (AC) und einer Gleichstromschnellladestation (DC) steht nun allen FahrerInnen von Elektrofahrzeugen ein umfassendes öffentliches Ladeangebot zur Verfügung.

 

Besonders wichtig ist das offene Bezahlsystem, so kann direkt mit Bankomatkarte oder Kreditkarte abgerechnet und Strom bezogen werden. Eine Registrierung oder Mitgliedskarte, wie dies bei anderen Ladesäulen oft üblich ist, ist nicht erforderlich.

 

Errichtet und betrieben wird die Anlage von der Millstätter Bäderbetriebe GmbH. Mit der öffentlichen E-Ladestation konnte nicht nur ein gerne angenommenes Ergänzungsangebot für die Gäste des Badehauses geschaffen werden, sondern auch eine rasche Lademöglichkeit für Ausflugstouristen und Gäste der Beherbergungsbetriebe. Aufgrund der Lage bietet es sich an, während des Ladevorgangs die zahlreichen Angebote im Ort zu nutzen

 

Nach einem mehrwöchigen Probebetrieb wurde die Anlage nun von Bürgermeister und GF der Bäderbetriebe, Alexander Thoma und Vzbgm. Albert Burgstaller gemeinsam mit dem KEM Manager Georg Oberzaucher für den Betrieb freigegeben.



Online Info-Veranstaltung Solarhaus

Kostenlose Online-Informationsveranstaltung der Klima- und Energie-Modellregionen aus Kärnten am 29.11.2021 um 18:00 Uhr.

 

Dieser Informationsabend wird direkt aus einem Solarhaus übertragen und widmet sich den häufigsten Fragen zum Thema Planung und Betrieb eines Solarhauses in der Sanierung und im Neubau.

 

Wie funktionieren die verschiedenen Systeme und Komponenten?

Wie kann die Sonnenenergie optimal für Wärme und Strom im Haus genutzt werden?

Worauf muss man bei der Planung und Umsetzung achten?

Welche Vorteile ergeben sich für die BewohnerInnen?

Wie hoch sind Investitions- und Betriebskosten?

 

Im Rahmen der Veranstaltung ist es wieder möglich Fragen zu stellen. Nähere Informationen gibt es unter www.kem-kaernten.at.

Als zusätzliches Schmankerl werden unter den TeilnehmerInnen ein Photovoltaik-Balkonkraftwerk sowie 3x €100,- regionale Einkaufsgutscheine aus den Kärntner Klima- und Energie-Modellregionen verlost. Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und die KEM-ManagerInnen freuen sich auf ein reges Interesse, sicher und bequem von zuhause aus.

  

Nähere Informationen sowie den Link zur Veranstaltung gibt es unter www.kem-kaernten.at.



Download
Plakat Filmvorführung
Anders Essen - Das Experiment - Plakat.p
Adobe Acrobat Dokument 555.5 KB

Anders Essen: Das Experiment

Die KLAR! Nockregion, die KEM Millstätter See und das Klimabündnis Kärnten laden in Kooperation mit BIO Austria und dem Weltladen Spittal, wieder zu einer interessanten Veranstaltung ins Millino.

 

Diesmal dreht sich alles um klimagerechte Ernährung. Erzeugung, Anbau, Transportwege, Verpackungsformen, oder auch übermäßiger Konsum tragen maßgeblich zu den Treibhausgasemissionen bei und spielen somit eine zentrale Rolle im Klimaschutz. Doch auch in der Klimawandelanpassung ist Ernährung ein Kernthema, da die Landwirtschaft die Auswirkungen des Klimawandels besonders zu spüren bekommt. Alternative Anbauformen und neue Sorten müssen hier in Betracht gezogen werden, um die Ernährungssicherheit der Bevölkerung und nachfolgender Generationen zu garantieren. Aus diesem Anlass wird am 19.11.2021 um 19:00 Uhr der Film "Anders Essen: Das Experiment" im Millino Kino Millstatt gezeigt.

 

Für diese Sondervorstellung ist der Eintritt frei. Es sind die gültigen Covid-Vorgaben für Kinobesuche zu beachten. Die ursprünglich geplante Podiumsdiskussion u.a. mit Benedikt Härlin wird Aufgrund der aktuellen Maßnahmen nicht stattfinden.



RadlerInnenfrühstück in Spittal

Am 21.09.2021 wurden in der Spittaler Innenstadt gemeinsam mit der Radlobby Spittal Frühstückssackerl an RadfahrerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Fahrrad erledigen, verteilt.

 

Die Freude über 150 Sackerl mit regionalen Schmankerln war groß. Befüllt waren die Sackerl mit Bio Dinkelweckerl vom Biohof Sommeregger-Ebner, Bio Karotten vom Biohof Ertl-Jester (gesponsert), Bio-Fairtradeschokolade vom Weltladen und Biowiesenmilch-Kakao von der Kärntner Milch (gesponsert).

 

Mit dabei waren auch Vizebürgermeisterin Angelika Hinteregger und Umwelt-Ausschussobfrau Andrea Oberhuber. Auch Beatrice Bednar von Kärnten radelt informierte über Landesinitiativen.

 

Ziel der Aktion war es einen Fokus auf klimafreundliche Mobilität zu legen und sich insbesondere bei jenen zu bedanken die bereits jetzt durch umweltverträgliche Mobilität einen wertvollen Beitrag leisten.



Verlängerung Landesförderung - Montage von Außenbeschattungen

Impulsprogramm für nachträgliche Montage von Außenbeschattungen (Rollläden und Raffstores)

 

Im Rahmen einer Förderaktion des Landes Kärnten wird die nachträgliche Montage von außenliegenden Rollläden und Raffstores zur Vermeidung sommerlicher Überhitzung gefördert.

 

Gefördert wird die Maßnahme in:

  • Eigenheimen
  • Wohnungen im mehrgeschossigen Wohnbau

 Der Antrag kann gestellt werden durch:

  • (Mit)Eigentümer des Gebäudes
  • Bauberechtigter
  • Bestellter Verwalter nach § 6 Abs. 2 MRG oder § 14 c Abs. 2 WGG
  • Wohnungsinhaber – Mieter, Wohnungseigentümer oder (Mit)Eigentümer, der eine in seinem Haus gelegene Wohnung selbst benützt

Die Förderung wird in Form eines Einmalzuschusses von 50% der förderbaren Kosten, max. € 1.000 je Wohnung gewährt. Voraussetzung ist, dass die Baubewilligung des betroffenen Gebäudes vor mindestens 20 Jahren erfolgt ist.

 

Umsetzungszeitraum vom 01.07.2021 bis 30.06.2023



Download
Einladung Energiesprechtag
Einladung Energiesprechtag 21.10.2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 647.2 KB

Ölkesselfreies Millstatt am See - Energiesprechtag

Kostenloses Beratungsangebot für GemeindebürgerInnen und Betriebe rund um das Thema Klima und Energie.

 

Am Donnerstag den 21.10.2021 findet von 15:00 bis 17:00 Uhr wieder ein Energiesprechtag im Gemeindeamt statt.

 

Bei Fragen zum Projekt Ölkesselfreies Millstatt am See, Heizsysteme, weitere Förderungen oder für Informationen zur Klima- und Energie-Modellregion stand Ihnen der KEM-Manager gerne zur Verfügung.

 

KEM Manager DI Georg Oberzaucher, Mobil: 0699 18 22 88 00



72 Stunden ohne Kompromiss

Die Jugendlichen der Pfadfindergruppe Porcia Spittal waren bei der Sozialaktion „72h ohne Kompromiss“ fleißig am Werkeln.

 

„Wir mischen mit!“ war das Motto von Österreichs größter Jugendsozialaktion, organisiert von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, die vom 13. bis 16. Oktober bundesweit stattfand. Tausende junge Menschen arbeiteten zeitgleich 72 Stunden lang in sozialen Projekten und leisteten dabei einen wichtigen Beitrag für eine bessere Gesellschaft. Auch in Spittal engagierten sich Jugendliche in einem Projekt, das von der youngCaritas Kärnten und der Klima- und Energie Modellregion Millstätter See organisiert wurde.

 

Bau von Nisthilfen für Wildbienen

Die Pfadfindergruppe Porcia Spittal leistete ihren Beitrag zu „72h ohne Kompromiss“ mit dem Bau von Nisthilfen für Wildbienen. Drei Tage lang wurden die Nistkästen zusammengebaut und das Füllmaterial vorbereitet. Bis teils spät in die Nacht wurde in den Räumlichkeiten der Pfadfindergruppe in der Ponauer Straße mit Brettern, Scheitholz und Schilfrohren gearbeitet. Der Gruppenleiter Hubert Oberluggauer koordinierte dabei mit vollem Einsatz und Engagement die einzelnen Arbeitsstationen. Am Samstag brachen die Pfadfinder dann in Richtung Neukauf und Innenstadt auf und verkauften die insgesamt 25 Nisthilfen gegen eine freiwillige Spende. Der gesamte Erlös kommt dem Spittaler Lerncafe der Caritas Kärnten zugute.

 

Hilfe bekamen die fleißigen Handwerker von Grazer Studierenden des europäischen Solidaritätsprojekts WiBie, die Bauanleitungen zur Verfügung stellten und wertvolle Tipps gaben. In Zusammenarbeit mit der Klima- und Energie Modellregion Millstätter See und der youngCaritas wurde diese Aktion organisiert, Materialien zur Verfügung gestellt und neben den sozialen Aspekten auch auf den Artenschutz der Wildbienen aufmerksam gemacht.



Download
Einladung Energiesprechtag
2021-10-01 KEM Millstätter See - Ölkesse
Adobe Acrobat Dokument 677.0 KB

Ölkesselfreies Seeboden am Millstätter See - Energiesprechtag

Kostenloses Beratungsangebot für GemeindebürgerInnen und Betriebe rund um das Thema Klima und Energie.

 

Am Donnerstag den 15.10.2021 fand von 17:00 bis 19:00 Uhr wieder ein Energiesprechtag im Gemeindeamt statt.

 

Bei Fragen zum Projekt Ölkesselfreies Seeboden am Millstätter See, Heizsysteme, weitere Förderungen oder für Informationen zur Klima- und Energie-Modellregion stand Ihnen der KEM-Manager gerne zur Verfügung.

 

KEM Manager DI Georg Oberzaucher, Mobil: 0699 18 22 88 00



Download
Plakat Filmvorführung
Plakat Wood Der geraubte Wald.pdf
Adobe Acrobat Dokument 533.5 KB

Wood - Der geraubte Wald

Ein Themenabend mit Vorführung des sehenswerten Klimafilms „Wood - Der geraubte Wald“. Mit Gutscheinaktion für alle, die mit ÖV oder Nockmobil zur Veranstaltung kommen.

 

Am 17.09.2021 um 19:00 Uhr veranstaltete die KEM-Millstättersee in Kooperation mit der KLAR! Nockregion eine Filmvorführung mit Themenabend im Millino Millstatt. Gezeigt wird der preisgekrönte Kinofilm "Wood - Der geraubte Wald". Mit dabei war auch die Regisseurin Ebba Sinzinger.

 

Gutscheinaktion:

Alle die mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Nockmobil anreisten, erhielten an dem Abend die Kosten in Form von Nockmobil-Fahrgutscheinen rückerstattet. Die Aktion war bis zu einer Höhe von € 20,-- pro Person begrenzt. 

 

 



Download
Einladung Impulsvorträge
Einladung zur Impulsvortragsreihe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 633.3 KB

Impulsvorträge "Klimafitter Wald"

Die KEM Millstätter See und die KLAR! Nockregion organisieren gemeinsam mit dem Klimabündnis spannende Veranstaltungen zum Thema "Klimafitter Wald" in Millstatt. Dazu gibt es am 17.09. um 16:00 Uhr spannende Vorträge im Millino Millstatt.

 

Was können (Klein-) Waldbesitzer*innen tun, um ihren Wald für die Auswirkungen des Klimawandels fit zu machen? Was tun bei Schädlingsbefall und was sind weitere zukünftige Herausforderungen und Chancen für die Wälder der Nockregion? Praxisbezogene Antworten auf diese Fragen und die Möglichkeit zur Diskussion und Erfahrungsaustausch mit den führenden Expert*innen Anna-Maria Walli BSc vom Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) und FL Ing. Adolf Kummer von der FAST Ossiach gibt es im Rahmen der kostenlosen Impulsvortragsreihe „Klimafitter Wald“ in Millstatt.

 

Die Impulsvorträge richten sich vor allem an (Klein-)Waldbesitzer*innen, alle Interessierte sind jedoch herzlich willkommen. Um Voranmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten. (franziska.weineiss@nockregion-ok.at)

 

Im Anschluss wird ebenfalls im Millino der preisgekrönte Kinofilm "Wood - Der geraubte Wald gezeigt. Infos siehe oben. Für TeilnehmerInnen der Impulsvorträge ist die der Eintritt ins Kino frei. 



Kooperationspartner KEM

KEM Aktion Mobilitätswoche 2021

Beweg Dich und bleib gesund! - Unsere Region macht mit! - 16.09 - 22.09.2021

 

Mit dem Aufruf "Beweg Dich und bleib gesund!" steht die vom 16. bis 22. September stattfindende Europäische Mobilitätswoche ganz im Zeichen der Gesundheit. Diese  Initiative der europäischen Kommission hat das Ziel, BürgerInnen für saubere Mobilität zu sensibilisieren, Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme zu schaffen und umweltverträgliche Lösungen zu suchen.

 

Auch seitens der Klima- und Energie-Modellregion Millstätter See werden wieder verschieden Schwerpunkte gesetzt.

  • In Kooperation mit der Radlobby Spittal wird in der Spittaler Innenstadt eine Frühstückssackerlaktion für RadfahrerInnen durchgeführt.
  • Im Millino Millstatt wird in Kooperation mit der KLAR und dem Klimabündnis Kärnten der Umweltthriller „Wood - Der geraubte Wald“ gezeigt.
  • In allen 5 Gemeinden besteht wieder die Möglichkeit E-Bikes zum Testen auszuleihen.
  • Nockmobil Anrufsammeltaxi - Gutscheinaktion für Private
  • Nockmobil Lieferservice - Gutscheinaktion für Betriebe